Wie reden wir

Die 4 W's

Wieso
mache ich Jugendarbeit? bin ich hier? suche ich Antworten?

Wie
will ich dass es vermittelt wird? will ich es vermittelt bekommen?

Wozu
brauche ich Jugendliche? will ich ein Ziel erreichen? muss ich Erfolg haben?

Was 
für mittel sind mir dazu recht? steht wirklich im Zentrum meiner Motivation? wenn Morgen mein Wunsch in Erfüllung geht?

Nicht abschliessend: Diese Fragen sind nicht abschliessend oder für deine Situation die absolut richtigen. Kontaktiere mich für einen persönlichen Entwicklungsprozess deines Dienstes, deines Team's oder deiner Jugendarbeit. 

Dein Michi Dufner

Das WIE deiner Jugendarbeit entdecken

Immer mehr ist der Inhalt, den du vermittelst nicht mehr das Zentrale was Jugendliche und Teenager überzeugt. Zunehmend rückt das WIE ins Zentrum. Wer authentisch, empathisch, emotional und mit vielen Geschichten und Bildern erzählt, kann überzeugen. 
Das hat mit der soziopsychologischen Ebene der Jugendarbeit zu tun. Gemeint ist damit unser soziales Handeln in der Beziehung zu anderen Personengruppen sowie Entwicklungsfeldern der Gesellschaft, Politik; Demographie usw. Unsere Haltung diesen Entwicklungen gegenüber, bestimmen darüber wie wir lehren, die Arbeit gestalten und unsere Strukturen und Konzepte wählen. Dieses Angebot will die Kraft aller Theorien und Methoden aus Wirtschaft, Geschichte, Pädagogik nutzen, um den Jugendlichen zu gewinnen eigene Überzeugungen zu entdecken und diese zu stärken.

Die eigene Prägung als Leitungsperson oder Team erkennen und erlernte Muster beschreiben können, ist die Absicht von «Sprachfähig werden». Ziel ist es die eigene Sozialkompetenz, Selbstführung, Selbstwahrnehmung zu stärken und den Leitenden dadurch Werkzeug für die Jugendarbeit zur Verfügung zu stellen. 
Auf diesem Weg helfen uns die 4 Ws.
Wir sind überzeugt, dass das Reflektieren der eigenen Kommunikation wichtig ist, um Jugendliche sprachfähig zu machen. Was hören die Teilnehmenden wirklich, wenn wir biblisch-ethische Themen, vermitteln? Hören sie eine Einladung zu einem Leben, das von Gott inspiriert und von seinen Möglichkeiten geprägt ist? Oder hören sie viele moralische Ansätze, die sie von Gottes genialem Plan für ihr Leben abhält?

Menschen zu führen hat viel mit Nähe und Beziehung zu tun. Wie lebst du die Beziehungen in deiner Gruppe? Wo und wie kommunizierst du? Weckst du Erwartungen und Träume? Alles Themen, die mehr mit dem WIE als mit dem Inhalt zu tun haben und deine Aufmerksamkeit in einem Coaching, Teamprozess oder Schulung verdienen.